Kambodscha Reise Katalog 2016 und 2017

Reiseziel Kambodscha

Das Königreich Kambodscha mit einer Bevölkerung von rund 14,5 Millionen Menschen liegt eingebettet zwischen Vietnam, Laos und Tailand am Golf von Thailand. Rund 95% der Einwohner sind Buddhisten. Durch die zeitweilige Isolation Kambodschas während des Pol-Pot-Regimes und einer mäßig entwickelten Infrastruktur ist die Unberührtheit des Landes noch vorhanden und die Natur in einem vergleichsweise guten Zustand. Etwa 65% der Fläche ist von Regenwald bedeckt. An der Küste erstrecken sich großflächige Mangrovenwälder. Das Klima ist tropisch mit einer landesweiten und beständigen Temperatur zwischen 25°C–32°C.

Katalog Kambodscha

Katalog Kambodscha Reisen

In unserem Südostasien Reisekatalog finden Sie nicht nur Reisen nach Kambodscha, das Land von Angkor Wat und Phnom Penh, sondern ebenfalls Reisen nach Laos, Myanmar und Vietnam.

Viele der Reisen kombinieren soagr zwei verschiedene Länder Südostasiens, um so einen umfassenden Eindruck von der Gesellschaft und Kultur dieser Region zu erhalten. Werfen Sie doch einfach einen Blick in den Südostasien Reisekatalog.

Phnom Penh

In der sehenswerten Hauptstadt im Südwesten des Landes leben heute etwa 2 Millionen Menschen. Die wirtschaftlich aufstrebende Stadt liegt an einem Zufluss des Mekong, der zu den zehn größten Flüssen unserer Erde gehört.

Sehenswert ist der Königspalast mit seinen Pavillons, die in einem großzügig angelegten Areal am Ufer des Mekong verstreut sind. Gleiches gilt für das Nationalmuseum mit seinen im Pagodenstil errichteten Schreinen, die zahlreiche Exponate der Angkor-Kultur beherbergen. Spirituelles Zentrum der Stadt ist die Tempelanlage des „Wat Phnom“, der in einem wunderschönen Park gelegen ist.
Im „Toul-Sleng-Museum“ wird die Terrorherrschaft der roten Khmer zwischen 1975 – 1979 thematisiert, der zehntausende Menschen zum Opfer gefallen sind.
Neben diesem reichhaltigen Kulturangebot hat die Stadt auch kulinarisch einiges zu bieten.

In ganz Phnom Penh gibt es zahlreiche Restaurants, in denen Sie für wenig Geld sehr gut Essen können.

Weitere nützliche Informationen zur größten Stadt des Landes entnehmen Sie bitte dem Kambodscha-Katalog.

Angkor Wat

Etwa 240 Kilometer nordwestlich von Phnom Penh liegt mit dem Angkor Wat die bedeutendste sakrale Tempelanlage des Landes. Im Zentrum steht der gleichnamige Tempel „Angkor Wat“ mit seinen 5 Türmen, die auf drei Ebenen bis zu 65 Meter hoch sind und im 12. Jahrhundert erbaut wurden. Der Tempel ist von einem Mauerwall und einer angelegten Wasserlandschaft umgeben.

Um den Angkor Wat selbst wurden im Laufe der Jahrhunderte weitere Tempelanlagen errichtet. Sehenswert ist der nicht weit entfernte „Angkor Thom“ mit seinen 5 Haupttoren. Jedes Tor ist mit 4 Gesichtern gekrönt. Weiter östlich liegt mit der Anlage „Ta Prohm“ ein Tempel, der von riesigen Urwaldriesen eingewachsen ist. Die komplette Tempelanlage des „Angkor Wat“ liegt in einem weitläufigen Areal mit vielen Reisfeldern und Wasserflächen und zählt seit Anfang der neunziger Jahre zum Weltkulturerbe der UNESCO. Insgesamt können bis zu 16 Tempelanlagen im Rahmen einer großen Führung besichtigt werden.

Verpassen Sie unter keinen Umständen einen Sonnenuntergang auf dem leicht erhöhten Tempel „Phnom Bakheng“.

Erfrischen können Sie sich in zwei Restaurants nahe des Angkor Wat oder an einem der zahlreichen Essensstände.

Phnom Kulen & Beng Mealea

Etwa 50 Kilometer von Angkor Wat entfernt liegt der gleichnamige Tempel auf dem Berg „Phnom Kulen“. Die Anlage liegt an einem bis zu 20 Meter hohen und von Urwald umgebenen Wasserfall, der bei Einheimischen sehr beliebt ist. Hier haben Sie die Möglichkeit, ein erfrischendes Bad unterhalb des Wasserfalls zu nehmen.

Mit rund 65 Kilometern Entfernung etwas abgelegener liegt inmitten des tropischen Urwalds der Tempel „Beng Mealea“. Beide Tempel lassen sich im Rahmen einer Tour besichtigen.

Weitere Informationen zu den einzelnen Tempelanlagen des Landes entnehmen Sie bitte dem „Kambodscha Reise-Katalog“.